SBB's und mehr
  BioCo2-Anlage
 
"

BioCo2-Anlage:

Eine BioCo2-Anlage stellt eine gute und billige Alternative zu anderen CO2-Anlagen dar. Sie funktioniert nach dem Prinzip der Hefegärung.

Benötigtes Material: (Materialangaben für ein 50-100L Aquarium, bei größeren Aquarien entsprechend größere Mengen verwenden.)

-1 PET-Flasche/Kanister

-1 Kleine PET-Flasche

-750ml Wasser

-100-200g Zucker

-1-2 Teelöffel Trockenhefe (oder entsprechende Menge normaler Hefe)

- Schlauch

-Ausströmer oder CO2-Flipper

Benötigtes Werkzeug:

-Heissklebepistole

-Schere

Bau:

Man nimmt eine Plastikflasche.  In den Deckel der größeren Flasche (Reaktor) bohrt man 1 Loch mit dem Durchmesser 6mm. Darin steckt man den Schlauch bis ca. 4cm unter den Rand. In den Deckel der 2. Flasche (Filterflasche*) bohrt man 2 dieser Löcher. Der Schlauch aus der 1. Flasche wird unter der Wasseroberfläche angebracht, ein neuer Schlauch (über der Wasseroberfläche!) führt aus dieser Filterflasche ins Aquarium. Damit sich das CO2 im Aquarium besser löst, sollte man einen Ausströmer, einen Flipper oder eine pafrathsche Rinne ans Ende des Schlauches setzen.  Die Schläuche gut mit Heisskleber befestigen!

*Filterflasche= In dieser Flasche werden giftige Stoffe, z. Bs. Alkohol, die nicht ins Aquarium gelangen sollen, herausgefiltert.

Zubereitung der Gärungsmischung:

Man mischt 100g Zucker mit 750ml lauwarmen Wasser biss sich der Zucker aufgelöst hat. Dann mischt man 1-2 Teelöffel Trockenhefe unter bis eine gelbliche Mischung entsteht.  Dieses Gemisch dann in die gibt man dann in den Reaktor. Dieses Gemisch produziert ca. 1 Woche lang CO2 und sollte danach neu aufgefüllt werden.

 

 
  Es waren schon 60330 Besucher hier! Alle Bilder und Texte unterliegen de Copyright. Sie dürfen nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung verwendet werden.  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=