SBB's und mehr
  Corydoras elegans
 
"

Corydoras elegans


Der Corydoras elegans (elegans=lat. geschmackvoll, fein) kommt aus Süd-Amerika, genauer aus dem Amazonas.
Seine Erstbeschreibung fand durch Steindachner im Jahre 1877 statt. Er kann bis zu 6,5cm groß werden, bleibt aber meist kleiner. Trotzdem sollte er in einem mindestens 112L (=Kantenlänge von 80cm) fassenden Aquarium gepflegt werden.

Corydory elegans oder doch C. pestai?
Corydoras elegans ist die offizielle Artenbezeichnung, C. pestai gilt nur als Synonym. Allerdings gibt es immer mehr Hinweise, dass es noch eine ähnliche Art gibt und zwar C. pestai. Nachzuchten von C. pestai unterscheiden sich als Jungfisch deutlich von C. elegans-Nachzuchten.

Haltung:
Alle Panzerwelse bevorzugen Sand als Bodengrund damit sie gründeln (Sand durch die Kiemen blasen) könnnen. Außerdem besteht bei scharfkantigen oder groben Kies die Gefahr, dass sich die Tiere ihre Barteln verletzen. Unterstände, z. B. aus Holz bzw. eine reichliche Bepflanzung, sollten als Deckung vorhanden sein. Das Wasser sollte weich und leicht sauer sein.

Geschlechtunterschiede und Zucht:
Geschlechtsunterschiede sind wegen des immer anderen Aussehens der Tiere schwer zu bestimmen. Die Männchen sind aber in jedem Fall kleiner und meist hübscher gefärbt als die Weibchen.
Zur Zucht sollte man eine Gruppe C. elegans in ein Becken mit Strömung setzen und die Temperatur auf 22°C absenken. Ein Unterstand (z. B. aus Ton) sollte auch vorhanden sein.
 
  Es waren schon 60640 Besucher hier! Alle Bilder und Texte unterliegen de Copyright. Sie dürfen nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung verwendet werden.  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=